Janine Mackenroth

*1989 in München

Mackenroths Arbeiten sind in Museen, Galerien und Sammlungen zu sehen, darunter im Sommer 2022 das Museum für Brot und Kunst in Ulm, der NAILS Projectroom in Düsseldorf oder die Sammlung des Deutschen Bundestags.

Als Mitherausgeberin veröffentlichte sie 2020 die Publikation „I Love Women in Art“ über 100 Kunstwerke von Künstlerinnen in Deutschland. Seit 2021 arbeitet die Künstlerin gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz an einem Machbarkeitstest ihrer Innovation für nachhaltige Kunstmaterialien. Seit 2022 arbeitet die Künstlerin in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut in Potsdam an der Dosierung einer 100 % pflanzenbasierten Farbe aus Kartoffeln.

Ausbildung

2014-2016

Studium an der Hochschule für Bildende Kunst, Hamburg (Klasse Anselm Reyle)

2010-2016

Studium und Diplom an der Akademie der Bildenden Künste (Klasse Axel Kasseböhmer)

Ausstellungen (u.a.)

2024

NEBourhoods, New European Bauhaus

2023

POOL POSITIONS, Genius Loci e.V., München

2022

Babylonian Gaze, NAILS projectroom, Düsseldorf

2021

Silver Lining on Horizon, Galeriehaus Hamburg

2019

Paintent, Staatliches Patentamt, München

2017

Paradoxal Painting, Kunstraum für Zeitgenössische Kunst, Ingolstadt

2015

Videokunst.ch @ Progr.ch, Zentrum für Kulturproduktion, Bern

Preise/ Artist in Residence (AiR)

2023

CeU loves Kunst – Art Award, Club Europäischer Unternehmerinnen

2021

22 Bayern Innovativ, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

22 IGP/WIPANO, Staatsminiserium für Wirtschaft und Klimaschutz

2020

Nominiert für den Soroptimist Deutschlandpreis

2018

Unlimited, New York (AiR)

2017

Nominiert für BLOOOM Art Award, Art Düsseldorf

Erwin und Gisela von Steiner Stiftung

2015

16 Residency PLATFORM (AiR)

Mehr Infos: www.janinemackenroth.com

Biography

Janine Mackenroth (* 1989 in München) bearbeitet Themen der Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit. Mit pflanzenbasiertem Nagellack schafft sie Malerei, die auch alsKommentar auf eine nach wie vor männlich dominierte (Kunst-) Welt zu verstehen ist. Seit 2018 beschäftigt sie sich mit dem menschlichen Geruch und produziert Duftinstallationen. In ihren aktuellen Arbeiten sind Materialien wie geschredderte EURO Banknoten der Deutschen Bundesbank zu finden. Seit 2022 stellt sie ihren eigenen Nagellack auf Biobasis her, den sie auch auf ihren Gemälden verwendet und der auf ihrer aktuellen „BABYLONIAN GAZE“-Tour durch Europa erhältlich ist. Mackenroth dreht Ikonen, verändert ihre Form und Funktion und macht sie zu Bestandteilen einer neuen, wenn möglich, besseren und humorvolleren Welt.

Werke

News

Publications

Exhibitions

Anfrage stellen