Galerie 3

Comedy of Creatures

Works

About

Eröffnungstag: 8. Juli 2021, 17 – 20 UhrDie Künstlerin ist anwesend.

Öffnungszeiten Juli & August 2021
Do, Fr, Sa 16 – 19 Uhr, Sa 10 – 12 Uhr & nach Vereinbarung

Wesen aller Art tummeln sich zur Sommerausstellung in der Galerie3 Velden: In ihrer Werkreihe „Comedy of Creatures“ spürt Larissa Leverenz verschiedenen Fragen malerisch nach und versucht die Vielfalt unseres Wesens und Seins, wenn auch nur fragmentarisch und subjektiv, einzufangen. Die vielen Miniaturbilder stehen für sich allein, bilden aber auch als Wandinstallation eine Gesamtheit, die unser Fassungsvermögen herausfordert. Sie erzählen von geisterhaften Gestalten und mikroskopischen Innenansichten – ohne Anspruch auf medizinische Richtigkeit. Die Künstlerin unternimmt den Versuch, sich von der negativen Bedeutung des Wortes Kreatur zu distanzieren und diese emphatisch, Schicht für Schicht abzutragen, um schließlich unsere inneren Kreaturen zu finden, im Bewusstsein nie den Kern erreichen zu können.

Das Wort Kreatur kann sowohl im positiven als auch im negativen Sinne verstanden werden. Manchmal wird es als abwertende Bezeichnung für einen Menschen benutzt, kann aber auch als Synonym für alle Geschöpfe und Lebewesen unserer Welt stehen. Alle Kreaturen unterliegen dem „Lauf der Dinge“ in einer sich fortwährend weiter entwickelnden Welt und erleben somit einen unvollendeten Zustand ihres Daseins. Diese Tragödie drückt sich in vielen Ebenen aus, drastisch zu spüren an der Abhängigkeit unseres Geistes von unserem Körper und seinem kontinuierlichen Verfall. Aber liegt nicht in dieser Unvollkommenheit eine Schönheit? Eine, die sich dem klassischen Schönheitsbegriff entzieht, uns in ihrer archaischen Struktur und Trost spendenden Art eine Ahnung über zukünftige Generationen gibt? Und ist diese Idee nicht Motor all unseren Tuns? Liegt es nicht an uns selbst die Tragödie in eine Komödie zu verwandeln?
Leverenz versteht ihre Bilder als „Räume von Möglichkeiten“, in denen oftmals eine existentielle und poetische Grundstimmung herrscht. Sei es in ihren durch komponierten und architektonisch durchexerzierten Bildern bis 2018 oder in ihrer neuen Werkserie „Comedy of Creatures“, die sich mit dem Phänomen Geist und Körper beschäftigt. Letztlich ist es immer wieder der Versuch auf tragikomische Weise eine Idee von Herkunft und Wesen unseres Selbst zu vermitteln.

Larissa Leverenz (*1978 in Köln) studierte Design an der MSD Münster/School of Design und an der Universität für Angewandte Kunst Wien, wo sie seit 2011 Senior Artist beschäftigt ist. Sie stellte u. a. im Essl Museum, Kunsthalle Krems sowie regelmäßig im In- und Ausland aus und ihre Arbeiten sind in folgenden Sammlungen vertreten: 21er Haus, Artothek des Bundes, Strabag Artcollection, Universität für Angewandte Kunst, Österreichische Nationalbibliothek.

News

Publications

Enquiry