René Dantes

Biografie

René Dantes wurde 1962 in Pforzheim geboren.
Seine Ausbildung erstreckte sich von 1982 bis 1987 an der Akademie der bildenden Künste in Wien, wo er sich auf Malerei spezialisierte. Dort studierte er bei Prof. Rudolf Hausner und Arik Brauer.Im Jahr 1986 besuchte er die Internationale Sommerakademie in Salzburg, um sich intensiver mit der Plastik zu beschäftigen. Diese Erfahrung ermöglichte es ihm, unter der Anleitung von Prof. Josef Pilhofer sein Wissen auf diesem Gebiet zu erweitern.
Anschließend setzte er seine Ausbildung von 1987 bis 1990 an der Ecole des Beaux Arts in Paris bei Prof. Toni Grand und Claude Viseux fort.

Ausstellungen, Projekte und Förderungen

2019
Galerie Brötzinger Art (ZA)

2018
Stiftung für konkrete Kunst Roland Phleps, Freiburg, Galerie Rother Winter, Wiesbaden (ZA)

2017
Galerie Ulf Larsson, Köln (ZA)

2016
„Form & Colour“ – Galerie Filser & Gräf, München (ZA), Eröffnungsausstellung „Neue Galerie“ Ulf Larsson, Köln

2015
„URBAN NATURE – Skulpturenmeile“, Pforzheim

2014
Galerie Schanbacher, Freudenstadt

2013
Galerie Gottschick, Tübingen

2012
Retrospektive „Fifty-Fifty“, Pforzheim, Stiftung für konkrete Kunst Roland Phleps, Freiburg, Asperger Gallery, Berlin,

ART-Karlsruhe, „one artist“ – Präsentation

2011
„Selection“, Haus Bühler, Schömberg

2010
Gallerie Arrigoni, Zug (Schweiz) Asperger Gallery, Berlin, ART-Karlsruhe, „one artist“ – Präsentation, Landratsamt Calw

2009
Asperger Gallery, Berlin

2008
Asperger Gallery, Berlin, ART-Karlsruhe, „one artist“ – Präsentation

2007
Asperger Gallery, Berlin, Landesvertretung Baden-Württemberg, Berlin, „Trias I-III“, Freudenstadt, Ägyptische Botschaft, Berlin

2006
„Trias II und III“, Künstlergilde Buslat und Knittlingen, „Trias I“, Kloster Maulbronn

2005
„Dantes et Matisse“ – Galerie Ostendorff, Heidelberg, „Trias I-III“, Kurpark Schömberg und Pforzheim, „Heyang-Wuxi“ Museum For Modern Painting, Peking (China), „Sunflower Tower“, Peking (China)

2004
Galerie Schoeneck, Basel (Schweiz)

2003
Hesse Museum – Haus Schütz, Calw

2001
Galerie 10, Karlsruhe

1999
Galerie Rosenrot, Mannheim

Kunstpreise und Stipendien

1986
Österreichischer Begabtenstipendiat, Wien (Österreich)

1988
„Theodor – Körner- Preis“, Wien (Österreich)

1990
Prix De Sculpture „Joseph Ebstein“, Paris (Frankreich), Sonderpreis « Internat. Syrlin Kunstpreis, Stuttgart

1996
Förderpreis „Symposium ´95“, Fränkische Strasse der Skulpturen

2000
1.Preis Ideenwettbewerb und Realisierung „Stadtbrunnen“, Calw

2002
Stipendiat „Stiftung Bartels Fondation, Basel (Schweiz)

2005
Wettbewerbssieger und Realisierung einer Großskulptur für den „Europaplatz“ , Pfinztal- Berghausen

2008
Realisierung Denkmal „Bertha Benz“, Pforzheim

2011
Wettbewerbssieger zur Realisierung einer Gedenkstätte zum Thema: Ehemalige Kaserne in Radolfzell

2017
EUROPA-Auszeichnung der Skulpturenmeile „URBAN NATURE“

Europäischer Wettbewerb URBACT – Good Practice Call

2019
Wettbewerbssieger und Realisierung einer Gedenkstätte zum Thema „13 verstorbene Polenkinder“, Alter Friedhof Auch

Beschreibung

René Dantes ́ Skulpturen veranschaulichen sein überwältigendes Repertoire einer einzigartigen Formensprache. Seine beeindruckenden Arbeiten, meist aus Stahl, thematisieren die menschliche Gestalt und die Formensprache der Natur. 
Der mehrfache Preisträger und Stipendiat hat als Bildhauer international größere Bekanntheit erlangt. René Dantes (*1962) studierte von 1982 bis 1987 Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Nach Abschluss dieses Studiums interessierte er sich umso mehr für Bildhauerei und begann von 1987 bis 1990 an der renommierten École Des Beaux Arts in Paris Bildhauerei bei Prof. T. Grand und C. Viseux zu studieren. Seit 1990 arbeitet er als freier Bildhauer in Pforzheim und Köln. Der ambitionierte Künstler wurde bereits mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt. Dantes war Stipendiat der Bartels Fondation, Basel, ist Preisträger des Theodor-Körner-Preises, Wien und des Prix-De Sculpture „Joseph Ebstein“, Paris u. v. m. Zudem kann René Dantes auf eine Vielzahl von Ausstellungen zurückblicken, angefangen in Europa über New York und China.

Enquiry