Judith Grassl

Biografie

2008-2018
Studium der Malerei an der Akademie der Bildenden KÜnste München bei Prof. Axel Kasseböhmer, Prof. Anke Doberauer und Prof. Stephan Dillemuth
2018 Staatsexamen an de AdBK München
2016 Diplom an der AdBK München
2011 Studium der Malerei an der Faculdade de Belas Artes in Lissabon Portugal (Erasmusstipendium)
2007-2008 Studium der Kunstgeschichte und Theaterwissenschadft an der LMU München

STIPENDIEN / FÖRDERUNGEN2021
Die Ersten Jahre der Professionalität 40, BBK München
DebütantInnenförderung des BBK Nürnbergs
2019
Artist in Residence – Salzamt Linz, Österreich· europäisches Kunststipendium des Bezirks Oberbayern 
2018
Förderung der LfA Förderbank Bayern 
2017
Artist in Residence – Pomorie, Bulgarien 
2016
Aufnahme in das Atelierförderprogramm der Regierung Oberbayern 
2011
Oskar Karl Forster Stipendium· Erasmus Stipendium (Studienaufenthalt in Lissabon, Portugal)

AUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2023
Malso 13 zeigt 90%, Kunstraum Leitershofe, Augsburg
Eden, Eden Flowershop, Munich
Am Ende gewinnt der Troll (Book Release), Rosa Stern Space, Munich
Flora und Fauna, Pfeufer 38, Munich
Schöne Mutanten, Kali Galerie Lucerne, Schweiz
Auf ein Ei geschrieben, Halle50, München

2022
To bodily go, superzoom art gallery, The M Building Miami, USA
Malso 13, Hallo Hallo, Neue Galerie Landshut
hart-zart, modern studios, Freising

2021
Re-Inszenierung, Galerie Filser & Gräf, München
Malso 13, Chronicles of a year, L6, Freiburg
DebütantInnen Ausstellung, Kunsthaus Nürnberg
Große Taten, kleine Fische, Halle 50, München
Fast Forward, Fürstenstr. 11, München
Die ersten Jahre der Professionalität 40, Galerie der Künstler, München · Gifts, Kali Galerie, Luzern 
2020
BlickFang, Kunsthaus Kaufbeuren· Tackr, Galerie der Künstler, München
ambig, Galerie der Künstler, München
Zwischenkunst & Raum, Kaiser-Max-Str.15, Kaufbeuren
Focus Europa I, Schafhof Freising, München
Schanzentisch, Bergschmiede, München 
2019
XXXVIII, Bergschmiede, München
L’artiste devant sa toile, Kunstverein Marburg, Marburg
New kids on the block, Halle 50, München
TIAMUCKLIMA, Halle 50, München
Aequinoctium, CK-f Galerie, München
Gegen den Bösen Blick, AdBK München 

2018
Wüstenwinkel, Bayerische Ingeneurskammer, München
Masters Salon Painting 2018, Royal Academy of Fine Arts, Antwerpen 
Wildnis. Eis. Luft., Kulturwerkstatt Haus 10, Fürstenfeldbruck 
2017
WIR, Anke Doberauer and ihre Meisterschüler, Galerie Weise, Chemnitz 
GOPEA, 55 deutsche Kunstwerke, Villa de Bank, Enschede 
2016
Open Sky, Halle 50, München
Luftlinien, Schalterhalle Starnberg
Schwabinger 7, Nova Galerie, Prag, Tschechien
Blick Fang, Kunsthaus Kaufbeuren
Junge Kunst, Museum für zeitgenössische Kunst, Marktoberdorf
STart 55, Gaerie hase29, Osnabrück
Das Große Gehege, Diplomausstellung, AdBK München 
2015 
The other End, Akademiegalerie München 
Aura, Gemeinschaftsinstallation mit der Klasse von Prof. Anke Doberauer, Praterinsel, München 
Engel, anlässlich der Musstellung „Rokoko“, Kunsthalle München 

SAMMLUNGEN

2016· Bayerische Staatsgemäldesammlung, München 

Beschreibung

In Judith Grassls Bildern verwandeln sich menschenleere Landschaften und Räume zu Bühnen, auf denen sich verschiedene Bildfragmente begegnen – ähnlich wie zurückgebliebene Requisiten an einem verlassenen Filmset. Dabei verfährt sie in der Malerei nach dem Prinzip der Collage. Sie übermalt, klebt, lässt neue Elemente aus alten entstehen, wodurch im Bild mehrere Ebenen erzeugt werden, die sich gegenseitig brechen und sich wieder zusammenfügen. Dazu verwendet sie eine persönliche Sammlung von Fotos, Zeitungsausschnitten und verschiedenen Bildern. Das Prinzip der Collage ermöglicht es ihr, in ihren Bildern eine Vielzahl von Dimensionen zu erstellen, verschiedene Perspektiven zu parallelisieren und eine neue Verbindung zwischen den Ebenen herzustellen. Auf diese Weise definiert sie eine neue Realität, die der Verbindung von losen Erinnerungsfetzen in unserem Gedächtnis gleicht, da sie schwer greifbar und dennoch vertraut scheint.

Enquiry